Petra Njezic – Kein Eintritt

Rauminstallation, 2020
Vom 6. Juli bis 7. August 2020

Warum darf ich nicht rein? Warum lasst ihr mich nicht rein!
Nun, wenn das so ist, könnt Ihr jetzt draussen bleiben!

Was ist ein Raum? Was braucht es, damit ein Raum zu einem Raum wird. Und welchen
Platz hat der Mensch darin? Ist der Raum nur das was ein Mensch darin sieht oder liegt
seine Funktion darin selbstständig weiter zu existieren, unabhängig vom Menschen. Der
Mensch baut den Rahmen, das Konstrukt das einen Raum entstehen lässt. Aber das
was den Raum schlussendlich definiert ist die Leere, das Undefinierbare, Unsichtbare
und Untastbare. Wie viel Intervention in diese Leere ist Notwendig um den Raum
beschreiben zu können? Und ist der Raum nur ein Raum wenn ein Mensch diese Leere
betritt? Was passiert mit der Definition eines Raumes, wenn der Mensch nicht die
Möglichkeit hat, ihn mit seiner Anwesenheit zu füllen?
Kein Eintritt beschäftigt sich mit diesen Fragen und berührt dabei nicht nur die
künstlerischen Aspekte dieses Themas. Die Begriffe wie Isolation und Ausgrenzung
spiegeln ein persönliches Thema des Künstlerdaseins wieder. Das Leben hinter dem
sichtbaren Produkt. Die komplizierte Dreierbeziehung zwischen der Realität des Lebens,
der künstlerischen Produktion und des Endprodukts das sich Kunst nennt. Und das
phasenweise lebenslange Spiel das immer wieder eine dieser drei Partien den kürzeren
ziehen lässt.
Im Rahmen der stillen Ausstellung Sommer 2020 freue ich mich Petra zeigen zu können!