LEER VOLL HIN HER – Oliver Krähenbühl und Ueli Sager

LEER VOLL HIN HER – Oliver Krähenbühl und Ueli Sager
Ausstellung vom 26. Mai bis 30. Juni 2018
Vernissage 26. Mai von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Oliver Krähenbühl und Ueli Sager zeigen Bilder und präsentieren zudem ein Künstlerbuch mit Originaldrucken zu LEER VOLL HIN HER, entstanden aus einem postalischen Hin und Her von Suhr nach Suhr, von NICHTS zu VIELEM.

Angeregt von den weissen Flächen in Oliver Krähenbühls Bildern, sandte Ueli Sager, angelehnt an die Leere in chinesischen Bildern, seinem Kollegen einen Kommentar in Form einer künstlerisch gestalteten Postkarte zu. Daraus entstand eine Korrespondenz, ein HIN und HER, ein künstlerisches Nachdenken über das Nichts, mit all seinen Facetten an Bedeutungen und Inhalten. Enthält die Farbe Weiss alles in der scheinbaren Leere, steht Schwarz für das Ende? War am Anfang das Nichts – oder kommt am Ende alles zusammen?

Die lose Folge von Postkarten, die sich die zwei Künstler in den letzten drei Jahren zusandten, mäandern inhaltlich wie stilistisch durch verschiedenste philosophische Konzepte und künstlerische Stile. Dabei entstand ein gegenseitiges Faszinosum, das zu Weiterem drängte:

Aus den über die Zeit entstandenen Postkarten wurden für das gemeinsame Künstlerbuch 32 der gelungensten Karten als Vorlagen ausgesucht. Oliver Krähenbühl und Ueli Sager haben zusammen direkt an der Buchdruckmaschine für jede Seite nach der richtigen Umsetzung gesucht. Plan und Experiment gaben sich dabei die Hand. Aus dieser intensiven Zusammenarbeit entstand ein wunderbares gemeinsames Werk. Jedes der 54 numerierten und signierten Exemplare ist ein Unikat.

In der gemeinsamen Ausstellung werden sowohl eine Auswahl des Postkarten-Dialoges, gemeinsam gefertigte Drucke sowie individuelle Arbeiten zum Thema zu sehen sein.

Am Montag, den 18.6.2018 um 20 Uhr wird Andreas Neeser in der Ausstellung Prosaminiaturen in Mundart und Hochdeutsch lesen. Texte, in denen er mit der Stille, mit der Leere (oder eben: mit dem Nichts) experimentiert.

Ausstellung

26. Mai bis 30. Juni 2018

Die Ausstellung befindet sich im Parterre und 4. Stock

Öffnungszeiten: Di – Do 8.00 – 12.00 Uhr, 14.00 – 18.00 Uhr

Fr Nachmittag geschlossen, Samstag 9.00 – 13.00 Uhr